Gute Propaganda

Der einzige Vortrag auf den Dresdner Datenspuren 2008, für den ich Zeit fand, war "Volk 1.0 vs. Stasi 2.0 – Populäre Irrtümer über die Gesellschaft" von Daniel ‘classless’ Kulla.

Durch Zwischenrufe und in der Diskussion nach dem Vortrag wurde klar, dass Kritik an Slogan und Form der DAU-kompatiblen Anti-Vorratsdaten-Kampagne (zumindest laut einer berliner CCC-Köpfin) nur intern stattfinden sollte, um niemanden zu verunsichern.

Kulla mag diese Geheimnistuerei nicht; sie macht die Kampagne angreifbar und bedroht das Ziel. Deshalb bin ich erstaunt darüber, dass er überhaupt eingeladen wird, wenn sich der CCC-Vorstand so wegen des Rufschädigungs-Potentials seiner Ausführungen sorgt.

Weil, wie er gestern und zu anderen Zeitpunkten erläutert: Die Mobilmachung gegen ‘Schnüffelstaat’ und Co. fußt auf den gleichen Propagandamethoden, die man beim Feind anprangert. Also unter anderem auf Übertreibungen (1), "die gegen uns"-Denke (2) und einigen Feindbildern (3).

Fazit: Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel: der Teufel verändert dich!

1.
Stasi 2.0, Fefes berühmt-berüchtigtes »Diesmal stoppen wir sie vor dem Reichstagsbrand«-Protestschild und erst recht die
1984-Keule

… nutzen sich ab, wenn die Dystopie auf sich warten lässt.

Bleibt zu hoffen, dass sich auch die Bedrohungsszenarien der VDS-Befürworter abnutzen. Noch sind internationaler Terrorismus, Kinderpornografie und organisierte Kriminalität erschreckend wirksame Totschlagphrasen.

2.
Die Politiker, alles doofe Internetausdrucker übrigens, wollen for the lulz wegen einer Handvoll Krimineller alle Bürger kriminalisieren.

Eine Sicht der Dinge, die viele (und nicht nur ältere) Bürger teilen, weil sie im Gegensatz zu den Bösewichten nix zu verbergen haben.

Kulla wies ebenfalls darauf hin, dass viele Bürger modernen Kommunikationstechniken genauso unwissend gegenüberstehen, wie die Politiker. Wer Zypries verhöhnt, weil sie keinen Plan von Browsern hat, verscherzt es sich bei zigtausenden Mitbürgern.

3.
Verteufelt werden hauptsächlich Schäuble (in Schäublonenform), ‘spütz und Edathy

…, weil der Pöbel anscheinend nicht für reif genug gehalten wird, das ganze Bild präsentiert zu bekommen.
Was den Datenschützern ihr Wiefelspütz, ist dem Wiefelspütz sein surfender Schwerstkrimineller.

This entry was posted in hierzulande. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Gruselgrotte (Symbolbild)
  • Pages

  • Archives

  • Categories

  • Impressario

    P.V., Lübbenauer17,DD p_willscheckETTyahooDOTde