Suchmaschinenreisende

… verirren sich so einige in die Gruselgrotte. Doch leider suchen die meisten hier nach Anleitungen zu DIY-Projekten, die ihrer Roneryness Kontaktscheu nicht eben zuträglich sind. Die einen wollen sich Sexualpartnerin-Attrappen aus Mett formen, anstatt weiterhin nur zu Hentai-Animes zu onanieren, und die anderen möchten ihre Genitalien mit Salzlake anschwellen lassen, wissen jedoch nicht so richtig, wie sie das Wasser durch die Sackhaut bekommen.

Zudem gibt es tatächlich Menschen, die über Suchbegriffe wie »witze« und »Youtube« in die Grotte stürzen. Jeweils zwei nur innerhalb von anderthalb Monaten, aber immerhin.

Die übrigen Suchanfragen sind unlustig und rar gesäht und führen allesamt nicht zu jenen Beiträgen und Themenkomplexen, die mir sehr am Herzen liegen, auch wenn sie nur Politikerbashing und Klugscheißerei sind.

Da mir aber sonst nichts Blogbares einfällt, beende ich den Artikel mit leidlich witzigen Kommentaren zu den drei Wortgruppen, zu denen mir welche einfielen:

briefkasten bauanleitung
Sie sollte sich meines Erachtens nach nicht grundlegend von einer Bauanleitung für Nistkästen unterscheiden. Außer natürlich, dass die Öffnung breit genug für Büchersendungen sein muss.

sperrmüll aktion kalender 2009
Ich weiß ja, dass da jemand nach einem von der Stadtreinigung herausgegebenen Kalender suchte, in dem die Daten für städtische Sperrmüllaktionen stehen. Aber die Vorstellung, dass sich Pinupmodels auf zersplitterten Kommoden und verbeulten Computergehäusen räkeln, hat ihren Reiz.

zitate für eine kaputte kindheit
Du warst ein Unfall. Wir behielten dich nur, weil wir die Babyklappe nicht aufbekommen haben. Wir haben dich nachts schreien lassen, nie gestillt und mit dem Gesicht nach vorn in einem unergonomischen Discounter-Tragegurtsystem herumgetragen. Außerdem ist Papa dein Bruder.

This entry was posted in Suchmaschinell. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.

2 Comments