Zwei kreuzgeschlitzte Schrauben im Wert von wenigen Cent

… werden uns voraussichtlich am Freitag per Post zugesandt, weil sie gefehlt haben und wir nur mit ihnen den Griff einer Schublade des neugekauften Kleiderschranks befestigen können.

Schrauben, die ich locker auch hätte im Baumarkt bekommen hätte. Aber es geht uns ums Prinzip. Das holzverarbeitende Unternehmen soll nicht denken, ihre reichlich zahlende Kundschaft schluckt fehlende Teile solche Schusselfehler ohne Murren.

Und darum brachen wir am Tag nach der gescheiteren Endmontage der Schublade zum Möbelmarkt auf, fuhren mit der Rolltreppe bis ganz nach oben und liefen noch geschätzte zwei Kilometer durch die Ausstellung bis zum Kundendienst des Hauses.

Dort meldeten wir unser Begehr an der Anmeldung und durften nach ca. zehn Minuten Wartens endlich bei der stark geschminkten Kundendienstlerin vorsprechen. Die hörte uns zu, rief den Zulieferer an – bzw. eine dort für Reklamationen zuständige Person – und handelte den baldigen Versand zweier Schrauben an uns aus.

Wir bedankten und verabschiedeten uns, verließen das Möbelhaus und ich wusste: Das ist blogbar!

Was hiermit bewiesen wäre.

This entry was posted in Produktpalette. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Gruselgrotte (Symbolbild)
  • Pages

  • Archives

  • Categories

  • Impressario

    P.V., Lübbenauer17,DD p_willscheckETTyahooDOTde