Jugendliche schauen Dich an!

Andreas S. war Gymnasiast. Robert Steinhäuser war Ex-Gymnasiast. Die beiden Mörder aus Tessin sind/waren Gymnasiasten. Nur Sebastian B. war wundersamerweise keiner, obwohl er sein Motiv sogar in leserlicher Aufsatzform veröffentlicht hat.

Und weil vier von fünf Schulamokläufern Gymnasiasten sind, dann ist die Gesamtschule die Lösung. Ist doch logisch, oder? Denn in einer Gesamtschule sind die Kids so sehr mit sozialer Interaktion beschäftigt, dass sie keine Zeit mehr haben, Frust gegen Werte und System aufzubauen.

Obwohl… Eine High School ist doch auch so etwas wie eine Gesamtschule, oder? Verflixt!

Dann muss man wohl doch Killerspiele verbieten und mehr Kameras in die Städte hängen. Oder sogar Dinge tun, die noch nie zuvor versucht wurden.

This entry was posted in hierzulande, Killerbeitrag. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.

2 Comments