Tödliche Dosis

Nicht nur Die Welt berichtet, dass Litwinenkos Körper »eine Polonium-Dosis enthalten [habe], die ihn mehr als 100 Mal hätte töten können und einem Beschaffungspreis von rund 20 Millionen Pfund (29,7 Mio. Euro)« entsprach.

Interessante Zahlen. Mein erster Gedanke hierzu war: Wieso haben Die™ den Kerl nicht einfach abgeknallt? Selbst eine Autobombe wäre doch billiger gewesen als diese Scheiße. Und genau so dezent.

Dann aber fiel mir noch was ein: Wieviel Geld kommt wohl zusammen, wenn alle deutschen Killerspielespieler jeweils fünf Euro auf ein Paypal-Konto überweisen?

This entry was posted in hierzulande, Killerbeitrag, Presseschau. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.

One Comment