Neulich in Bayern

Die Unterallgäu Rundschau vom 13.09.2006 berichtet:

Mann peitscht sich selber aus
(Allgäu)

Ausgepeitscht hat sich ein zirka 40 bis 50 Jahre alter Mann in der Nähe von Eschach. Eine Urlauberin, die mit dem Fahrrad unterwegs war, beobachtete ihn, als er sich in einem Waldstück mit einer Reitgerte das entblößte Gesäß peitschte. Als er die Radlerin bemerkte, flüchtete der Mann. Die Radlerin kam mit dem Schrecken davon verständigte die Polizei erst zwei Stunden später. Die Ermittlungen waren erfolglos.

Seltsam? Aber so steht es geschrieben.

This entry was posted in hierzulande, Körperliches. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.

3 Comments