Die lebenden Hirntoten Online (Hosenstall des Todes, 28.10.05)

Der schlimmste Alptraum moderner Netzbewohner ist wohl der, dass einem die eigenen Beiträge in den Rücken fallen.

Ein tolles Beispiel hierfür ist die vor nicht allzu langer Zeit ausgeartete “Tokio Hotel”-Kommentaraction auf/in mehreren deutschsprachigen Weblogs.

Zweieinhalb Faktoren treffen zusammen:

1. Google rafft nicht den Inhalt, sondern nur die Wörter.

1b. Google schmeißt Weblog-Beiträge durcheinander.

Jeder Beitrag besteht ja im Endeffekt aus Stichworten, die von Suchmaschinen nur ausgelesen werden. Und Archivseiten sind (zur Zeit noch) für die Maschinen gleichbedeutend mit einem kompletten Artikel.

Was an sich nicht sonderlich schlimm wäre, wenn denn nur alle Suchenden die volle Kraft von Google und Co. nutzen würden.

Machense aber nicht!

Stattdessen tippen vor allem ‘Normalos’ ohne Anführungszeichen oder AND-Verknüpfung munter ihre Satzfetzen ins Suchfeld.

Was dazu führt, dass (Bedenke: Archiv = Artikel) mehrere Beiträge zu einem verquirlt werden, weil im ersten von Tokio Hotel und im vierten vom Wörtchen Nacktbilder die Rede ist.

Da wird Otto Fankiddie (Das bist unter Umständen DU!) bzw. Otto Kranken-Quatschsucher (Hallo Zielgruppe!) natürlich schnell fündig:

[Bildbeweis fehlt]

2. Das Netz steht längst nicht mehr nur den durch PC-Kenntnisse und hohen IQ halbwegs privilegierten Surfern offen.

Die Leute suchen und finden etwas über die ‘Sängerin’ Sarah Connor… Soweit, so gut.

Halbwegs intelligente Menschen lesen erst den Artikel und kommentieren dann. Dumme Kinder bomben sofort die Comment-Section mit richtig fiesem Quatsch voll.

Wenn es nur so wäre, dass sie den Autor eines Contra-TH-Artikels runterputzen würden, könnte man ja noch ein Auge zudrücken. Gibt ja schließlich nicht nur eine Vorstellung von gutem Geschmack auf der Welt.

Aber sich auf ganz klar nicht dafür vorgesehenen, medienkritischen Blogs nach der Telefonnummer von Bill Kaulitz zu erkundigen? Oder seitenweise Schrott wie diesen zu posten?

Du meine Güte! Das grenzt nicht nur an Dummheit, sondern durchbricht die Schranke, erschießt die Zollbeamten und kackt große Haufen auf ihre zuckenden Leichen.

Oder so ähnlich.

Feel free to comment!

Ach ja… Wenn einer meint

"Danke Mann, dein Artikel hat mir echt die Augen geöffnet! Ich hab’ mir schon Rasierklingen gekauft, denn die Welt ist so scheiße, ich will nur noch sterben.

BTW: Für Spamkommentare biste selbst verantwortlich! Schließlich haste in diesem Beitrag ständig Schlagwörter benutzt, du dummes Stück Scheiße!"

…, würde ich ihm zuerst raten, lieber ein paar dumme Fans mit in den Tod zu reißen, statt feige Selbstmord zu begehen nicht gleich alles so negativ zu sehen. Und dann erst meinen Ekel vor Selbstzensur erwähnen.

Ach ja im Quadrat… Fucken TH-Worshipper! Die Band an sich ist vielleicht nicht sooo schlecht, aber die Zielgruppe ist’s mit Sicherheit.

(Google-Suchstring: “Kill ’em all. Let God sort ’em out!”)

This entry was posted in Hosenstall des Todes, Suchmaschinell. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Gruselgrotte (Symbolbild)
  • Pages

  • Archives

  • Categories

  • Impressario

    P.V., Lübbenauer17,DD p_willscheckETTyahooDOTde