Ausbund

Jobangebote mit lächelnder Stockfotografie sind praktisch immer Schrott. In echt sieht dann z.B. das Großraumbüro aus wie diese shitty Kleinstanlegerbude aus WOLF OF WALL STREET – nur mit mehr verlebten Muttis, die das Ende ihrer Tage fristen und die sich den Arbeitsplatz mit Motivationssprüchen und Familienfotos dekoriert haben.

All der überwundengeglaubte “Fuck the System!”-Hass brandet bei diesem Anblick und dem Geräusch plappernder Mäuler hoch. Das sind so Orte, wo man überlegt, ob es nicht besser wäre, wenn Menschen nach der Fortpflanzung sterben würden wie Insekten.

Denn dort sitzen wortwörtlich reihenweise Menschen, die ihr bisserl Lebensunterhalt damit verdienen, anderen Menschen unnützen Kram aufzudrehen. “Muss ja” als Aufhänger am Berufsbild. Tagträume vom persönlichen Headset. Feierabends, stell’ ich mir vor, fahren sie heim und lassen sich am Telefon von den Kolleg_innen das verdiente Geld aus der Tasche ziehen.

Es gilt hier jedenfalls, die Probezeit rechtzeitig abzubrechen. Bevor man beginnt, mit dem Bösewicht mitzufiebern. Und solange man noch hofft, die Leute legen allesamt kommentarlos auf und die Branche erstickt an wertlosen Datensätzen.

This entry was posted in Volk's Wirtschaftslehre. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Gruselgrotte (Symbolbild)
  • Pages

  • Archives

  • Categories

  • Impressario

    P.V., Lübbenauer17,DD p_willscheckETTyahooDOTde