compost new tweet – @henscheck denkt laut nach

► endlich ist es da: mein neues Album namens FREUND https://archive.org/details/plutonien-freund-mp3 #eigenlink — Ladet es euch runter, solange der Link stimmt! ► Denn ich bin mir unsicher, wieso InternetArchive das Buchformat wählte. Etwa wegen der Textdatei? (Dümmster anzunehmender Uploader? Hrmpf…)

► Es war übrigens befreiend, es simpel anzugehen und einfach mal bloß Pattern zu verschieben (zB in “Periodisches Teil”). #Freund ► #Freund ist vor allem auch dank Ohrmuschelkopfhörer entstanden, nix für shitty Computerboxen. ► Kenner hören eventuell den Mr.Oizo-Einfluss raus. #Freund wobei… Kenner hören gleich Mr. Oizo.

► Die kratzigen Geräusche auf #Freund sind oft genug in Soundwaves umgewandelte Bildateien. Beim nächsten Album werde ich das noch ausbauen.

► mein Lieblingslied auf #Freund ist das trommelfelltrollende “Hörmöglichkeit”, weil yo. Aber die anderen sind ebenfalls super genug.

► Das “Outtek” bei #Freund: ich hatte mich im Tracker verheddert aber bereits 3min zusammengeklickt – lustiger Blick hinter die Kulissen.

► “Päsident wovon?” hingegen ist mein Versuch eines carpenteresken Musikstückes. #Freund ► Wobei bei “Präsident wovon?” wohl auch Quake-Engine-Soundtracks reinspielen. #Freund

///

► Die Anzahl meiner Tweets sollte doch wohl inzwischen für “Außenseiter Spitzenreiter” reichen, hm?

► *bastelt an seiner Karriere* *verbrennt sich schlimm mit der Heissklebepistole* ► Mein Agent rief eben an: die tote Maus aus meinem Avatarbild bekommt eine eigene Fernsehserie!

► Erfahrung im Cateringbereich? Ja, ich trug bereits Nahrung in den Garten der Eltern und deckte einen größeren Tisch, zählte Besteck ab.

► Selbst-PR ist so schwierig. ► *sieht überall Hämmer*

► Ich war noch niemals in South Central L.A. – das Henscheck-Musical ► [und auch] Ich war noch niemals in New Jack City – das zweite Henscheck-Musical

///

► Hol Dir jetzt das offizielle Trikot mit Originalautogramm einer lebenden Schachfigur.

► Fußball-WM-Longplay

► summons “Samba De Janeiro” ► Der Einzelhandel wappnet sich bereits für die mit FußballWM-Produkten überquellenden Wühltische. ► U-Boot rammt chinesisches Handelsschiff – noch Jahrzehnte später findet man “Offizielle WM-Fußballschuhe” an allen Pazifikstränden.

► Manuel Neuerervorschlag ► Johnny Mneuer

► Wer schrieb den ersten “Dieses Tor ist in deinem Land nicht verfügbar “-Tweet? ► Eins zu Null, schon klar. Wenn man die Mannschaft der Nichtspieler dazurechnet, sieht das Ergebnis ganz anders aus! ► Ein schwarzer Tag für die Antideutschen :(

► Vier Tore für Deutschland. Die Stimmung in der @slubdresden steigt. ► Seit dem Fall der Mauer und der beiden Türme* nicht mehr so emotional gewesen. (*Also… Orthanc and Barad-dûr.) ► *stützt erregt das Kinn auf den Handballen*

► Hitler hatte nur ein Tor. ► [so, das wär dieses.] ► Fußball im Ersten Date. ► “Jerusalem unter Raketenbeschuss: Unglaublicher Neuer verhindert Brasiliens Ehrentreffer” #SpOn

► Oh, es regnet hörbar. Soviel zum Hupend durch #Dresden laufen. ► Oh Gott, denkt bloß an den nun drohenden SportfreundeStiller-Song!!1

► EAsports-LARP ► lol auch @ die kommenden Artikel darüber, dass die Deutschen sich ein Spiel für Ghettokids of Color kulturell aneignen

► Was zum aktuellen Fick?! ► so… keine Verlängerung? ► Ärgerlicherweise schließt die Bib zur Geisterstunde. Pünktlich heim durch Regen und Hupkonzerte.

► Idee wäre gewesen, für jedes Tor den Mindestlohn nen Euro raufzusetzen.

///

“das heute morgen verbrannte auto von dussmann sicherheit wird keinen beitrag mehr leisten zur aufrecherthaltungen der barbarei.” ► Das System zerficken, einen Firmen-Kleinwagen nach dem anderen. ► Linksunten-Servicetweet: PKWs verbrennen -> ein Fahrzeug weniger auf der Welt, nimmer ersetzbar, das ist die Lücke im Kapitalismus.

///

► Was schenkt man jemandem, der bereits alles hasst?

► Der Jägermeister ist ein Meister aus Deutschland.

► Parallelwelt-Kachelmann, von einer umherwirbelnden Kuh erschlagen

► erschreckend wenige Tweets übers freihändig Rad fahren. habt ihr das etwa alle nicht mehr drauf oder was?

► Nicht alle Kampfdrohnen…

► *bloggt Schreibartikel*

///

► Wieviele GoT-Romane entsprechen rein regalmetertechnisch den Suhrkampbänden von Thomas Bernhard? ► Den gleichen Witz kannman auch bei Stephen King tun, schon klar. Aber “Ringen um jede Formulierung” vs. “freies Assoziieren”

► Johnny Bubonic

► *dreht diesen Fantasyfilm auf Elbisch*

► südamerikanische Muppets-Show mit Pfeilgiftfrosch und Wasserschwein

► Erschreckend übrigens, dass viele US-Jugendliche (weiß, männlich) eine “Ayn-Rand-Phase” durchmachen. Was ist das deutsche Equivalent?

► “Früher hatten wir ja Nichts.” (Atreju) ► das Kindliche Kaiser’s Tengelmann

► Prequelitis: Hubwagenfahrer Klaus

► “In meinen Starwarsfilmen git es nur vier Frauenrollen?! Wartet kurz…” *SpecialEdition: Jabba hat vier BHs an wie ein Cartoon-Schwein*

► Zwölf Jahre ein Schlumpf

► Krantretmyhlensimulacrum 1268 ► sowieso: Mittelalterbaustellen-Simulator ► und auch und apropos weibliche Videospiele-Zielgruppe: Trümmerfrauensimulator ► (Trümmerfrauenmanager 1946 ist wiederum eher was für Jungs)

► War es “Die Sechs-Millionen-Dollar-Familie”, weil Ray Kurzweil halt recht hat?

► sowas wie die Hammerszene aus Oldboy, aber an der Pastaschlange bei Vapiano

► Ich denke ja immer zuerst, den MeisterEder-Darsteller hättens’ mit dem Hammer erschlagen. ► Erklärung: Bayrhammer -> [Walter] Sedlmayr ► Soviel übrigens zum Beweis, dass ich schon immernegativ veranlagt war und solche Nachrichtenmeldungen abspeicherte. Tagesschau-geschädigt.

► Ich tat am selben Tag Oldboy- und Sedlmayr-Tweets. Jetzt noch der obligatorische Link zu den “Dnepropetrovsk maniacs”

► *bleibt am Ooze pappen* RT @Cuba_Libre_Jr: Spin off: Meister Splinter und sein Pumuckl. ► Meister Äther und sein Fumeuckl #peakwortspiel ► Meister Euter und sein Muhpuckl #peakwortspiel ► Maissonette-E.R. und sein—- *TerryGilliam-Herzinfarkt*

► die umstrittene Pumuckl-Folge, wo der Meister Baseballschläger drechselt für Münchner Faschisten

► Morpheus und Schlüsselmacher, verfolgt von den Geisterzwillingen und dem Pumuckl. ► Solidarität mit den Gezüchteten! Matrix ist überall! (Neo und Trinity werden wegen der Lobbyschießerei mit Haferpampe beworfen.)

► Woher kam der Strom für die Pods, in denen die menschlichen Batterien am Leben erhalten wurden? #TheMatrix ► Fehler im Matrix-Film war übrigens, dass Neo von der Frau in Rot abgelenkt wird anstatt von einer gepiercten Cyberpunkerin.

► Morpheus befreit Dr. Snuggles aus der Matrix. #tweetlikefamilyguy ► Morpheus befreit James Cameron aus der Matrix, gibt das Kommando an ihn ab. ► Morpheus befreit Alex Jones aus der Matrix.

► Willkommen auf de.Cracked

///

► Kurt Schwitters, beatboxend

Auf Offener Bühne vortragen geht leichter von den Lippen als gedacht. Vor allem, wenn man vor lauter Beleuchtung kein Publikum sieht. ► Das Tolle an der Offenen Bühne ist, dass man so ziemlich alles aufführen kann bis hin zur Spontanen Selbstentzündung. Es gibt Applaus.

///

► Bild trolliert die Leser mit quatschblöden Grafiken und schützt @niggi vorm Flaschensammelnmüssen. ► BILD bezeichnet sich in der Montagsausgabe mehrmals als “BLID”, Bildblogredaktion wird unter ner LKWladung Reissäcke begraben.

///

► Ich schminke mir Lippen auf Daumen und Zeigefinger und rede mit den Fäusten.

► Ein Vollbart, so episch, dass ein Longboard reinpasst.

► Das Internet der Bärte und Brillen ► Internet der John Carpenter’s Das Ding aus einer anderen Welt

► whoa………… Frittierter Dürüm!

► *denkt bei jedem Tweets von/über Refugees an Enya*

///

► Suche Nebenjock

► »Ich bin studierte Germanistin und lese eure Texte gerne. Honorar: 1 Euro pro A4-Seite.« Nope. Sie hat keine Gänsefüßchen bei gerne gesetzt. ► Ihr zweiter Fehler ist, dass sie die Kleinanzeige unter “Biete Job” reinstellte. (könnte jedoch auch ne *zu* gute Linguistin sein.)

► »Striked die Drohne? Biete Hilfe bei Problemen mit UAV und Co. an.« #kleinanzeige ► »Wir suchen einen Lagerhelfer mit PKW für Buchenwald« #kleinanzeige

► *isst kommunikationsfreudig*

///

► #SpOn »Fotostrecke: Wenn sich Politiker berauschen« Merkel beim Regenwald-Schamanen, Edmund Stoiber mit Skullbong.

► Abmachung zw. Presse und Ermittlern: über Suizide wird nicht berichtet und über Nasendiebstähle

► Buddymovie mit zwei Sprachforscher*innen: Er hasst die Neue Rechtschreibung, sie stellt die gesamte deutsche Sprache infrage / in Frage.

► Offene Petition: Streifenpolizisten-Primärwaffe Bat’leth

► Sowas wie TRAINSPOTTING, aber die Droge ihrer Wahl ist, während des Pinkelns innezuhalten.

///

► Misandry in the U.K. ► hahaha, Männerrechtler-Punkmusik. kommt schon, Leute! schreibt sowas und werdet reich (an Bitcoins) und berühmt (im Internet)! ► Ja, alle Wolfsmenschen!

► *verhindert den Anbau von Gender* ► *froschmannsplains weibliche Wasserleichen*

► Daisydukes sehen reichlich unbequem aus, aber junge Frauen haben andererseits auch keinen Penis. ► the male gasp ► Deoroller für unter dem Sack

► Wie viele Jungesellinnenabschiedsgruppen passen in den Dresdner Hauptbahnhof? Wieviele Junggesellenabschiede in den Stripschuppen nahebei?

► Wir nennen es Sexarbeit. ► Kickstarter für mein Kunstprojekt “Dildos aus Obdachlosen-Erektionen” ► Mundwasser fürs Internet ► Bukkake im Erdofen ► das Grundstück auf Wasseradern auspendeln – mit den Hoden

► “Was ist Achtundsechzig plus Eins?”, fragte der Mathelehrer schmunzelnd.

///

► unerschöpfliche Humorquelle “menschliche Eigenschaften zusprechen” ► unerschöpfliche Humorquelle “Blumensträuße sind abgerissene Pflanzengeschlechtsteile” ► unerschöpfliche Humorquelle “Callback (comedy)” ► *stellt einen Strauß Pferdepimmel in die Vase*

► spit-take.mov

///

► ironischer “Scheisswetter”-Tweet ► ironisches “Scheisstweet”-Wetter

► *rüttelt sich und schüttelt sich und wirft mit Fremdwörtern um sich*

► Halbschuhe ohne Socken >:( dümmste Idee des Tages. und der Geldautomat gab nur 10€-Scheine aus, als sei ich Drogendealer oder so.

► Auch bin ich fasziniert davon, dass man mit Drehen und Strecken gelenkeknacken kann. Bei richtigem Training kann man sich evtl sogar lähmen.

► (Es tut gut, aus der Soup.io-Zeit noch circa drei Ösi-Mems aus dem Ärmel schütteln zu können. zB die Abkürzung “Ösi”.)

► Die Hauptbibliothek #Dresden hat nen Klassensatz Anne-Frank-Tagebücher ausgesondert. So schnell kann’s gehen. (Ich erwarte die ChristianeFs)

///

► Scherbengerichtsshow “Steinzeit Juror”

► Banjo-Seth Liefers ► Ghastbeitrag ► Schwippswagger

► Lange Nacht des Wismutschachts

► Spanvergil ► ich vergaß den Hashtag #essbareDichter

► Hitler reagiert mit Schwefelsäure

► Meerrettich, Meerkatzen und Meerschweine haben nix mit Meer zu tun. Meeresfrüchte sind keine Früchte.

► *streicht sich über den Bart* (und zwar Leberwurst)

► “Smells Like Scream Spirit. Emotionen in der Kunst von Munch bis Grunge.” (warum ich kein Kurator bin)

► *mansplits Spagat* ► Dissertation über wieso Spagat solch ein lustiges Wort ist

► Orbs? Orbswechsel.

► Welcher Trottel nannte es Trinkbecher anstatt Sipsmöglichkeit?

► Hoffamilch #Gewerkschaftsnahrungsmittel ► Zahnbelag nach Wahl

► Früher war alles besonders.

► Sportfreunde Still-BH ► Goghfreunde Stilleben

► Pfeilgiftfroschmann ► Pfeilgiftcard ► kleine Brüste dank Un-BH-Gen ► Parkplatzsucht ► War(z)e Liebe

► Perpetuum mullbinde ► Perpetuum maulbeere ► Perpetuum molybdän

► »für Verpflegung ist absorbed« (gescheiterter Wortspielansatz) ► apropos shitty Wortspiele: ich zermarterte mir vorhin das Hirn, wie man “stillos” und “stilles” plausibel tauschen kann. “stillos Wasser” :(

► Gitarrengesicht < Wortspielgesicht

///

► Dieser Tweet ist Lava.

► keine Ahnung, ob die Lange Nacht der Pseudowissenschaften wirklich am Freitag ist. Die Veranstalter sind sich uneins über die Zeitrechnung.

► Unfollow Thursday ist bald vorbei und noch immer hab ich hier 408 Verfolger? Ach so, ich vergaß “ironischen” Rassismus. ► Beispielsweise erwähnte ich lange nicht mehr die vielen Asiaten in der Unibib geschweige denn ihre Bebrilltheit.

► related video: Evolution of Lapdance

► Männer in der nächtlichen Tram reichen abgegriffene Familienfotos herum, steigen nach&nach aus, kehren zurück in vermüllte Einraumwohnungen.

///

► Hey, die Onlinezeitungen sollten ihre Kommentarfunktion gebührenpflichtig machen! Halb Geschäftsmodell, halb Admin-Nervenschoner. ► »„Arschloch“, „Hetzpresse“, „widerliche Kriegstreiber“ – was soll man darauf antworten?« Stimmt. Andererseits … ► … ist das Problem wohl, dass die ModeratorInnen die Kommentare dennoch ernstnehmen. Wird die FAZ unglaubwürdig, wenn Rotz gelöscht wird? ► oder anders: Wer bitte schreibt denn vor, dass es überhaupt eine Kommentarfunktion geben muss? Pressecodex? oder werbe-Kundenbindung? ► Zudem dachte ich, “Trollkommentatoren” wären bloß jene, die wissentlich eine blödsinnige Meinung vertreten und dann lachend abhauen.

► Wow, alle Fernsehsendungen sollten Kommentare erlauben, die via Skype im Splitscreen reinhageln und am besten noch unten als Laufband. ► Hey, @faznet: ihr könntet doch gleich Gastkolumnen schreiben lassen von “BRDnee67”, “Schlechtmensch” und wie sie alle heißen. ► Wobei es legitim ist, Kommentatoren öffentlich auszulachen. Dann aber auch Lesungen sinnvoller Zusendungen – die Gewaltspirale entspannen. ► Sonst geht das immer weiter – “die Normalen” denken, es gäbe nur noch Bekloppte und igeln sich ein, die Bekloppten fühlen sich stark.

///

► Obmann-Anwalt

► Sie hören von meinem Anwalt, sobald er telefonierend hinter Ihnen im Bus sitzt. ► Sie hören von meinem Anwalt, sobald es seine Rockballade in die Deutschen Single-Charts geschafft hat.

► “Anwalt eingeschaltet!” (aus Isaac Grisham’s »Ich, Anwalt«)

///

► das reicht maximal für eine Brotschüre RT @Chaosfux: *träumt von einer Anthologie der schönsten Brot-Tweets*

► Pumpernickel > Brot < Knäckebrot

► Brote sind heteronormative Stollen ► Wir nennen es Brotlaib. ► [Der Köder ist ausgelegt. Mal sehen, ob der Fuchs in die Falle tappt.]

► Tutorialvideo: Brotlaib als Muff

► Pumpgunnickel ► Was war zuerst da – der Hunger oder die Brot-Tweets? ► Damals mussten wir ja noch komplette Nahrungsmittel-Blogbeiträge schreiben, wenn wir hungrig waren. ► auch lange nicht mehr gegessen: Grießbrei mit Zimtzucker

► “Als @Chaosfux eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand sie sich in ihrem Bett zu einem ungeheueren Brot verwandelt.” #tddl

► Ich gehe jetzt Bier verschütten.

//////

Mehr davon und mehr gibt es auf dem Twitteraccount, den sie Henscheck nannten.

This entry was posted in Tweet-Archiv. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Gruselgrotte (Symbolbild)
  • Pages

  • Archives

  • Categories

  • Impressario

    P.V., Lübbenauer17,DD p_willscheckETTyahooDOTde