Schnipsel (26.10.2009)

Die Begrüßung durch »das Lok- und Zugpersonal« bei jeder Abfahrt aus dem Leipziger Hauptbahnhof könnte sich die Die Bahn eigentlich schenken; genauso wie die anschließende Aufzählung aller Zwischenhaltepunkte. Denn das alles in Kombination wirkt aufgesagt und kommt für den verschwindend kleinen Passagier-Prozentsatz, der im falschen Zug sitzt, sowieso zu spät.

Erneut habe ich mich beim Schaffner fürs Abstempeln des Sachsentickets bedankt. Und letztens beim Pizzakauf den Abschiedsgruß »Guten Appetit« mit »Danke, gleichfalls.« geantwortet.

Ärgerlich: Asiaschnellrestaurants, in denen keine Stäbchen zum Mitnehmen bereitstehen. Wobei man das Bewegen von relativ harten Gemüseschnipseln mittels einer biegsamen Wegwerfgabel durchaus zu den Zen-Übungen zählen könnte.

This entry was posted in Artikel-Grabbeltisch. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.

3 Comments