Category Archives: Volk’s Wirtschaftslehre

Ausbund

Jobangebote mit lächelnder Stockfotografie sind praktisch immer Schrott. In echt sieht dann z.B. das Großraumbüro aus wie diese shitty Kleinstanlegerbude aus WOLF OF WALL STREET – nur mit mehr verlebten Muttis, die das Ende ihrer Tage fristen und die sich den Arbeitsplatz mit Motivationssprüchen und Familienfotos dekoriert haben. All der überwundengeglaubte “Fuck the System!”-Hass brandet […]

Also posted in Volk's Wirtschaftslehre | Comments closed

Nicht ganz unten

Kürzlich begann und endete der kurze Ausflug in die Erwerbstätigkeit am selben Tag, denn die Kombination aus “Teppichboden rausreißen” und meinem Blutdruck war die falsche. Das hätte ich natürlich ahnen können, doch wollte es halt mal probieren. Immer wieder die Erkenntnis: Manche jobben solche Jobs täglich und grundlegen damit all die kleinen Alltäglichkeiten, die unsere […]

Also posted in Volk's Wirtschaftslehre | Comments closed

Autobiografische Skizze(!) ohne Spendenkonto

Bereits vor vielen Wochen hatte ich geplant, doch mal wieder einen Blogbeitrag zu verfassen, in dem ich mich kritisch mit der Kickstarter-Mentalität auseinandersetze: crowd-funding als Einkommensquelle für darbende Kreative und wie in aller Welt sich dieses Konzept längerfristig halten soll. Inzwischen hat sich geklärt, warum dieses Thema überhaupt solch ein Trigger für mich ist und […]

Also posted in Artikel-Grabbeltisch, Volk's Wirtschaftslehre | Comments closed

Rausländer

Auch kein waschechter Blogcontent, aber wenigstens mal wieder Fließtext – und zwar ein Kommentar meinerseits zum TheGurkenkaisers Kommentar zu DiePublikatives Kommentar zur Ausländerproblematik: Weil das auf Twitter wirklich nicht funktioniert habe hier noch einmal zusammengefasst, wie ich’s verstehe: “Die Publikative verrechnet nützliche mit schädlichen migrant_innen” – und sind allein deshalb meines Erachtens noch keine Nationalisten*. […]

Also posted in hierzulande, Volk's Wirtschaftslehre | Comments closed

Arbeitsqualität durch Qualitätsarbeit

Neulich fand ich im Broschürenregal gleich hinter dem Vordereingang des Pieschener Ex-Rathauses (a.k.a. Ortsamt) ein hochformatiges Heft, welches unter dem Titel "Das halbe Leben" »für eine neue Kultur der Arbeit« wirbt. Vermutlich, weil jemand der Meinung war, die alte Arbeitskultur sterbe aus. Doch schon beim ersten Durchblättern fiel mir auf, dass sich recht wenig geändert […]

Also posted in hierzulande, Volk's Wirtschaftslehre | Comments closed
  • Gruselgrotte (Symbolbild)
  • Pages

  • Archives

  • Categories

  • Impressario

    P.V., Lübbenauer17,DD p_willscheckETTyahooDOTde